Gesundes Leben – 7 kleine Tipps mit großer Wirkung

Frau streckt ihre Arme aus und genießt ein gesundes Leben

Wer möchte denn nicht möglichst lange und gesund leben? Du denkst, Langlebigkeit ist hauptsächlich Sache der Gene? Vielmehr erhöht eine bewusste Lebensweise die Chance, bis ins hohe Alter fit zu bleiben. Weltweit beschäftigen sich heutzutage viele Forscher mit der Frage, wie wir gesund, glücklich und so lange wie möglich leben können. Im folgenden Artikel schauen wir uns 7 Tipps für ein gesundes Leben genauer an.

Du willst gesünder leben, ohne dich groß anzustrengen? Dann bau diese Dinge in deinen Alltag mit ein und du wirst sehen, dass du dich gleich besser fühlst:

1. Aktiver Alltag

Gesundheit fängt im Alltag an. Ein bisschen Zusatzbewegung bei alltäglichen Dingen, die du sowieso schon tust, kann dir und deiner Gesundheit sehr guttun. Hier ein paar Bespiele: Nimm die Treppe statt des Aufzugs, lauf oder fahr mit dem Fahrrad zur Arbeit, parke beim Einkaufen weiter weg, putz deine Wohnung öfter. Mach in deiner Mittagspause einen Spaziergang an der frischen Luft.

Für Zuhause: mach deine Lieblingsmusik an und tanz einfach los, lauf beim Zähneputzen hin und her, mach ein paar Kniebeugen in den Werbepausen beim TV schauen, geh mit deinen Kindern oder Geschwistern draußen spielen. Und und und, …

Das waren nur einige Bespiele, du findest sicher noch mehr Möglichkeiten. Somit kannst du deinen Alltag gleich auf einfache Weise aktiver gestalten. Dein Körper wird dir danken.

2. Regelmäßig trainieren

Keine Sorge, du musst dich in keinem teuren Fitnessstudio anmelden und 5x die Woche 1,5 Stunden trainieren. Bewege dich einfach 2-3x die Woche (am besten intensiv), um deinen Körper und Geist insgesamt fit und gesund zu halten. Such dir eine Sportart aus, die dir Spaß macht. Dein Training soll ja schließlich etwas langfristiges sein. Auch wenn eine Kombination aus Krafttraining, Ausdauertraining, Beweglichkeitstraining und Koordinationstraining eigentlich am effektivsten wäre, spielt es erstmal keine Rolle was du machst. Hauptsache du bewegst dich regelmäßig.

Vielleicht startest du erstmal mit einem 20-Minuten-Krafttraining (gerne auch Homeworkouts) und einer 10-Minuten-Ausdauereinheit (z.B. draußen Joggen). Sobald es zur Routine geworden ist nimmst du dir die Zeit automatisch. Und eine halbe Stunde am Tag für die eigene Gesundheit kann sich wirklich jeder nehmen.

3. Ausgewogene Ernährung

Wenn du gesund sein willst brauchst du einen gesunden Körper. Um all deine Körperfunktionen aufrecht zu erhalten solltest du dich mit allen Nährstoffen und ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. Falls du denkst, du musst jetzt anfangen teuer einzukaufen, immer alles abzuwiegen und vorzukochen und nur noch wie ein Bodybuilder aus Schüsseln zu essen, kann ich dich gleich beruhigen. Eine ausgewogene Ernährung sollte etwas Dauerhaftes sein, weshalb die Umsetzung auch nicht aufwendig sein sollte. Und das ist auch wirklich gar nicht mal so schwer wie du vielleicht denkst.

Hier die Punkte die du beachten sollst:

  • Achte vor allem darauf, dass du täglich Obst und Gemüse isst, so deckst du auf einfache Weise deinen Vitaminbedarf
  • Baue in jede Mahlzeit etwas Eiweißreiches mit ein, so versorgst du deine Muskeln über den gesamten Tag
  • Iss eine handvoll Nüsse, so hast du gleich mal wichtige gesunde Fette aufgenommen
  • Gönn dir einmal am Tag etwas Kleines zum Naschen. Du sollst dir nichts verbieten -> die Dosis macht das Gift
  • Iss so gut es geht zu regelmäßigen Zeiten, so vermeidest du Heißhungerattacken

Tja, das wars schon. Obst, Gemüse, Eiweiß, Nüsse und sogar was zum Naschen. Wenn du dich normalerweise nicht nur von abgepackten Fertigprodukten ernährst, erledigt sich der Rest meist ganz von allein.

4. Ausreichend trinken

Da dein Körper, vor allem deine Wirbelsäule und Muskeln, überwiegend aus Wasser besteht, braucht er nicht nur Lebensmittel, sondern auch Flüssigkeit. Und zwar je 40ml pro kg Körpergewicht und bei sportlicher Betätigung noch etwa 1l pro Stunde Sport dazu. Mit 2-3l Wasser oder ungesüßten Tee (über den gesamten Tag verteilt) hast du schon alles richtig gemacht. Falls dir das Trinken schwerfällt, hier ein paar Tipps:

  • Stell dir deine Flasche so hin, dass du dich immer daran erinnerst etwas zu trinken
  • Mit Zitronenscheiben, Beeren, Minze oder mit gekühltem Tee hast du gleich mehr Geschmack
  • Trinke nach dem Aufwachen, vor dem Schlafengehen und zu jeder Mahlzeit ein Glas Wasser, so hast du über den gesamten Tag verteilt schonmal einiges an Flüssigkeit aufgenommen
  • Wenn du immer einfach nur vergisst zu Trinken, stell dir einen Handy-Wecker, der dich z.B. stündlich daran erinnert

Achtung: Saft, Milch und Alkohol enthalten viel Zucker, leere Kalorien und steuern deiner Flüssigkeitsversorgung nicht bei.

Denk daran: Da wir Wasser ständig ausscheiden (über Schweiß und Urin) müssen wir auch immer wieder was nachliefern!

5. Gesunde Beziehungen

Hast du schonmal beobachtet, dass du dich neben gewissen Personen super glücklich und ausgeglichen fühlst? Andere wiederum stressen dich und regen dich bestimmt eher auf. Dein Umfeld kann dein Wohlbefinden und deine Gesundheit erheblich beeinflussen. Deshalb solltest du dir dein Umfeld gut aussuchen. Klar, das ist leichter gesagt als getan. Manchmal ist man gezwungen mit Menschen gut auszukommen, die man eigentlich gar nicht sehen will (z.B. Kollegen, die man einfach nicht mag). Aber mach dir trotzdem mal Gedanken über dein Umfeld.

Vielleicht hast du ja noch Freunde, die dich runterziehen. Trenn dich von diesen Personen. Hört sich vielleicht hart an, wird deiner mentalen Gesundheit und deinem Stresslevel aber sehr guttun. Und deine Gesundheit ist immer wichtiger als irgendwelche Beziehungen, die dich sowieso nur runterziehen. Freunde, Familie und andere Mitmenschen können dich positiv beeinflussen. Umgebe dich lieber mit diesen Menschen und pflege gesunde Beziehungen.

6. Gönn dir eine Pause

Die wichtigste Beziehung in deinem Leben ist die zu dir selbst. Also nimm dir täglich mindestens 10 Minuten Zeit nur für DICH! Mach etwas, was du liebst, entspann dich und konzentrier dich auf die positiven Dinge in deinem Leben. Vielleicht machst du es ja zur Routine z.B. abends vor dem Schlafengehen einmal schön durchzuatmen und eine kurze Zeit nur mit dir selbst zu verbringen. Vielleicht meditierst du gerne. Vielleicht gönnst du dir eine Massage. Oder lass dir ein Bad ein und lies ein Buch, …

Glaub mir, egal was du dir aussuchst, du wirst spüren, wie gut dir die Zeit tut. Deine mentale Gesundheit wird dir danken. Und du wirst dich mit Sicherheit ausgeglichener, entspannter und gesünder fühlen.

7. Ausreichend und regelmäßig Schlafen

Ja man glaubt es kaum: Schlaf ist sehr wichtig! Leider gibt es immer noch zu viele Menschen, die damit prahlen, mit wie wenig Schlaf sie auskommen. Zu wenig Schlaf zieht dich und deine Gesundheit auf Dauer nur runter. Du wirst immer müder, dein Gehirn und dein Körper sind nicht mehr so leistungsfähig und deine Hormone spielen verrückt. Mit einem erholsamen Schlaf hast du bessere Laune und bist leistungsfähiger. Optimal wären 7-8 Stunden Schlaf zu ungefähr gleichen Uhrzeiten (kann aber auch variieren, manche brauchen mehr und manche weniger). Und wenn wir ehrlich sind: Wir schlafen doch alle echt gerne (:

Wie du siehst ist es weder aufwendig noch unmöglich einen gesunden Lebensstil zu haben. Mit etwas Bewegung, einer ausgewogenen Ernährung, einem guten Umfeld und mit ausreichend Entspannung & Erholung hast du alle Punkte schon abgehakt.

Vergiss nie: Deine Gesundheit ist das Wichtigste was du besitzt! Warte nicht darauf, dass etwas schlimmes passiert, bis du dir Gedanken um deine Gesundheit machst. Kümmere dich um deinen Körper und Geist; so bleibst du immer fit und gesund. Von vornerein gesünder zu leben ist mit Sicherheit angenehmer, als sich später um Krankheiten zu kümmern. Und wie du siehst, sind die gesunden Gewohnheiten auch gar nicht mal so schwer. Vielleicht setzt du einige Punkte ja bereits um.

Ungesund oder lieber einfach gesund Leben – DU hast die Wahl.

Autor

Dilnur Sahin

Hey, mein Name ist Dilnur Sahin, kurz: Diddi. Ich bin lizenzierter Ernährungscoach, Fitness- und Mentaltrainer und möchte Jeden da draußen dazu motivieren, mit Hilfe von einer ausgewogenen Ernährung, Bewegung im Alltag und Selbstliebe auf eine einfache Weise gesund und glücklich zu sein. Lass dich mit meinen Beiträgen zu einem gesunden Lifestyle anregen.

Du kannst Dich mit ihr über Instagram (@disfoodthatfood) verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop